Zertifikat in Theologie

Studienziele

Das Zertifikat in Theologie (ZTh) behandelt Fragen, die in den Kirchengemeinden gestellt werden. Im Fokus steht, was den Gemeindealltag prägt und wie darüber hinaus die Gesellschaft positiv mitgestaltet werden kann.

Das Curriculum ist darauf ausgerichtet, Grundlagenwissen über die Bibel zu vermitteln und ein biblisch-theologisches Fundament für einen kirchengemeindlichen Dienst zu legen.

Die Studierenden setzen sich mit Grundlagen in biblischer, systematischer, historischer und praktischer Theologie auseinander. Der Studienaufbau trägt zur Persönlichkeitsentwicklung und Vorbereitung auf gemeindliche und pastorale Dienste bei.

Im Studium wird reflektiert, wie die friedensstiftende Botschaft Jesu Christi Werte vermittelt, die bis heute Aktualität für unsere Gesellschaft haben.

Dauer und Umfang

Berufung entdecken

Der Arbeitsaufwand für das Zertifikat in Theologie beträgt 60 ECTS-Punkte. Das entspricht einer Studiendauer von zwei Semestern.

Zulassungsvoraussetzungen

Als Studienvoraussetzung gelten die allgemeine Universitätsreife und die Kenntnis der deutschen Sprache, mindestens auf dem Niveau von B2 gemäß dem europäischen Referenzrahmen für Sprachen.
Personen ohne allgemeine Universitätsreife können als außerordentliche Studierende bis max. 30 ECTS am Campus Danubia studieren.

Abschluss

Der bzw. die Studierende erhält nach Abschluss des Studiums ein „Zertifikat in Theologie“. Dieser Abschluss ist staatlich nicht akkreditiert. Es wird kein akademischer Grad verliehen. Ein Weiterstudium in Theologie ist individuell durch den jeweiligen Studierenden bzw. der jeweiligen Studierenden zu klären.

 

Vision

Hoffnung begegnet Zukunft
Campus Danubia stärkt das Potenzial in Kirche und Gesellschaft durch Forschung und Lehre.

Postadresse

Karl-Popper-Straße 16, 1100 Wien

 

Standort

Gerhard-Bronner-Straße 1, 1100 Wien

Kontakt

kontakt@campus-danubia.at
+43-(0)1/812 38 60